Die Nudeln des rot-äugigen Samurais

Die Nudeln des rot-äugigen Samurais

Es gibt eine alte alte Sage: die Sage des rot-äugigen Samurais.
Er war so wütend, dass er keinen Appetit mehr auf seinen Reis hatte und so kochte er sich zur Beruhigung Nudeln…viele Nudeln…so viele Nudeln, dass man in ganz Italien keine einzige mehr finden konnte. Er kochte alle Nudeln dieser Welt….

….bis er endlich was zu Stande gebracht hatte, was auch wirklich schmeckt.

Das hier!

Es heißt, wer die Nudeln des Samurais nachkocht, wird sie auf ewig zu seinen Leibspeisen zählen müssen.
Und so geschah es!

Gut. Ich habe die Sage erfunden und ich habe auch das Rezept erfunden.
Aber klingt doch gut und schaut euch mal das schöne Bild an, was ich dazu gemacht habe.
Extra für euch! Ja! Weil ich nämlich vergessen habe, meinen Teller zu fotografieren…weil mein Fotoapparat – und das ist echt lustig – ohne Batterien irgendwie nicht geht…komisches Ding.

Jedenfalls
<- hier Bild
unten Rezept

1 Portion Spaghetti wie gewohnt kochen
Marinade:
3 Eßlöffel Sojasoße
1.5 Eßlöffel Zucker
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
1 Eßlöffel Öl
umrühren und mit den fertigen Spaghetti vermengen. 
Fertig.
Besonders lecker wir die Marinade wenn man noch Sesamkerne und frischen Koriander dazu gibt.
Kalorienbewusst und doppelt so lecker!
Viel Spaß beim Nachkochen!
Advertisements

3 Gedanken zu “Die Nudeln des rot-äugigen Samurais

Kommentiere hier...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s