Manchester-Methode

Manchester-Methode

Quelle:
 www.kwick.de/Marci_DMX/blog/

Wenn mir bei der Manchester-Methode etwas aufgefallen ist, dann die Tatsache, dass sie für mich die komplett falsche ist. Ich bin diszipliniert und muss, um etwas zu erreichen, vollkommen diszipliniert vorgehen. Sobald ich Tage einbaue, wo ich normal essen kann, komme ich aus meinem Rhythmus. Ich werde die Manchester-Methode – nach dieser Probewoche – nicht weiter verfolgen.

Allen anderen wünsche ich viel Glück und Erfolg dabei, sollte es bei euch klappen. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir von euren Erfolgen berichten könntet. LG Daniela

Wer sich  jetzt unter der Manchester-Methode nichts vorstellen kann, hier die Erklärung:

Zwei Fasten-Tage in der Woche machen am schlanksten
Um schlank zu werden und zu bleiben, ist dauerhaft gesunde Ernährung wichtig, das ist unbestritten. Doch ständiges Kalorienzählen ist nicht die Lösung. Die Wahrscheinlichkeit, abzunehmen, ist viel höher für diejenigen, die an zwei Tagen in der Woche fasten und in der restlichen Zeit essen, was sie wollen. Das ergab eine Studie der Uni-Klinik Manchester, für die 115 abnehmwillige Frauen über drei Monate auf drei verschieden Diäten gesetzt wurden. Diejenigen, die normal aßen, aber an zwei Tagen in der Woche jeweils nur 650 Kalorien zu sich nahmen und zusätzlich auf wenig Kohlenhydrate achteten, nahmen fast doppelt so viel ab (durchschnittlich 4 kg) wie diejenigen, die sich die ganze Zeit an eine kalorienreduzierte Diät (1500 Kalorien pro Tag) halten sollten. Studienautorin Dr. Michelle Harvie sagte der britischen Tageszeitung „The Daily Mail“, dass die Effekte der zwei Fasten-Tage sich offenbar auch positiv auf die Tage mit normalem Essverhalten auswirkten und die Frauen dann automatisch weniger aßen.
Quelle: http://www.bild.de – Medizinticker
Advertisements

Kommentiere hier...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s