3. Trimester – 34. SSW

Das Baby in der 34. SSW 

Das Baby kann sich mit seinen schon recht langen Fingernägeln jetzt selber kratzen. Diese Kratzer sind aber unbedenklich, da die Fingernägel noch weich (und auch lange nach der Geburt weich bleiben) und die Kratzer daher nur oberflächlich sind. Daher ist es auch unnötig, neugeborenen Säuglingen Handschuhe anzuziehen oder gar die Fingernägel zu schneiden. Die Nägel sind zu weich, sodass beim Schneiden schnell Nagelhaut oder Nagelbett verletzt werden können. In den ersten Wochen reicht es, die Nägel von alleine abreißen zu lassen oder sie ganz vorsichtig abzuziehen, wenn sich eine Ecke löst. Das Baby hat mittlerweile mit etwa 45 Zentimetern und ungefähr 2.250 Gramm eine Größe und ein Gewicht erreiht, dass es sich in der engen Gebärmutter lediglich noch von links nach rechts drehen kann. Das hält es nicht davon ab, aktiv zu sein, besonders nachts, wenn die Schwangere ruhen möchte und es sie mit Tritten und Knüffen um den Schlaf bringt. In den wenigen noch verbleibenden Wochen vor der Geburt benötigt das Baby noch einmal große Mengen an Kalzium, die es aus dem Blut der Mutter erhält. Damit werden die Knochen noch einmal verstärkt, um zur Geburt die nötige Festigkeit zu haben. Schwangere sollten daher jetzt noch einmal verstärkt darauf achten, viele Milchprodukte in ihre Ernährung einzubinden. 

Die Mutter in der 34. SSW 

Die Bauchdecke der werdenden Mutter ist in der 34. SSW bereits so gespannt, dass der Bauchnabel abflacht oder sich nach außen wölbt. Wenn sich der Bauch nach der Geburt zurückbildet, kehrt auch der Nabel in seine alte Form zurück.  Jetzt können viele Schwangere auch schon die Linea nigra beobachten, die sich als dunkle Linie von oben nach unten über den Bauch zieht. Bei einigen Schwangeren bleibt diese Linie, deren Ursache noch unbekannt ist, ganz aus oder erscheint heller als bei anderen. Nach der Geburt verschwindet sie nach und nach wieder. Ab der 34. Schwangerschaftswoche sollte die werdende Mutter noch einmal gezielt darauf achten, ausreichend Kalzium aufzunehmen, indem Sie vermehrt Milch und Milchprodukte in Ihre Ernährung einbindet. Das Baby braucht das Kalzium, um noch einmal seine Knochen zu verstärken.

Quelle: GoFeminin

Advertisements

Kommentiere hier...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s