Die Dämonen sind wieder da und machen sich spöttisch in meiner Wohnung breit. Belagern jeden freien Platz. Fressen, saufen, furzen und rülpsen. Verpesten meine Luft. Nehmen mir die Luft zum Atmen. Meine Freiheit und meinen Raum. Sie verfolgen mich und gönnen mir keine Ruhe. Sie lachen und feixen. Sie lachen über mich. Machen Späße. Sobald ich den Raum betrete, schweigen sie oder verziehen sich allesamt in einen anderen Raum um ungestört weiter zu lachen und zu feixen. Zu lästern und mich in den Wahnsinn zu treiben. Warum kommt mir das so bekannt vor?

* * *

Ich habe das Gefühl, dass mein Kopf zerspringt. Jeden Moment. Ich fühle, wie sich jedes noch so kleine Zahnrad aus seiner Verankerung löst und mit einem hohlen Klang gegen die Schädeldecke knallt. Federn springen und Ventile pfeiffen und setzten heißen Dampf an. Nicht mehr lange und die ganze Maschine explodiert und knallt in tausend Teile.

Ich bin müde, erschöpft und habe zu nichts Lust. Fühle mich gehetzt und gejagt. Bedrängt und gezwungen Dinge zu tun, die ich nicht tun will. Obwohl ich im Moment nichts tue.

Alles bringt mich zum weinen. Oft kann ich mich beherrschen, zurückhalten und selbst beruhigen, aber so langsam habe ich das Gefühl, dass es nicht mehr lange reichen wird. Heute ist ein sehr schlechter Tag. Ich glaube, dass ich mich selbst in einem Vakuum nicht wohl fühlen würde. Und wäre ich der letzte Mensch auf Erden, dann hätte ich noch immer Angst, dass mir jemand was tut.

Advertisements

Kommentiere hier...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s