Verpasste Chancen

Habt ihr euch manchmal gefragt, wo das Leben wohl mit euch hin will? Man lernt Menschen kennen. Lässt sie in sein Leben und trennt sich wieder von ihnen. Sieht sie vielleicht nie wieder. Andere kennt man vielleicht gar nicht und dennoch gehen sie einem nicht aus dem Kopf und wieder andere begegnen einem im Laufe des Lebens immer und immer wieder. Hat das einen Grund? Nur selten findet man das heraus. Jeder von uns kennt doch die verpassten Chancen. Was wäre gewesen, wenn ich an einem bestimmten Tag nicht an einem bestimmten Ort gewesen wäre? Was, wenn ich mich anders entschieden hätte? Was, wenn ich mich getraut hätte oder was wäre passiert, wenn ich einfach nichts getan hätte?

Diese Chancen kann man nicht mehr nachholen und manchmal grübelt man so lange darüber, dass sie den ganzen Alltag bestimmen. Chancen häufen sich an. Sei es, weil man sie nicht nutzen wollte, weil man Angst hatte, feige war oder sei es, weil man sie einfach bewusst hat verstreichen lassen. Irgendwann sitzt man dann vor einem Berg solcher Chancen, versinkt in Wehmut und trauert den Situationen nach, den Fügungen. Man denkt immer, dass man bestimmt was tolles verpasst hat. Das alles jetzt wahnsinnig toll wäre, wenn man sich anders entschieden hätte. Aber das muss gar nicht sein. Vielleicht wäre es viel schlimmer. Vielleicht wäre man nicht da, wo man gerade ist. Vielleicht wäre man woanders, aber ob es da besser od1377261_736651599682214_1081666154_ner schöner ist als hier?

Anders muss nicht gleich besser heißen und verpasste Chancen sind manchmal auch Chancen. Seit Wochen grübel ich verdammt viel. Über Dinge, die ich getan habe. Dinge, die ich nicht getan habe. Menschen, die mir wichtig sind und die ich mag und auch über Menschen, die ich nicht mag, die aber mein Leben auf irgendeine Weise verändert haben. Oder mich geändert haben.

Heute habe ich die Schwelle meiner Angst übertreten und was getan, zudem ich in meinem momentanen Zustand eigentlich gar nicht in der Lage bin. Das habe ich heute sogar mehrmals getan, ohne darüber nachzudenken, was es für Konsequenzen haben könnte. Ich habe nichts zu verlieren, habe ich heute gesagt. Und mir wurde geantwortet, dass ich nie etwas zu verlieren habe. Und das stimmt. Die Chancen sind offen. Die Zeit ist offen und die Zukunft, die genau jetzt beginnt ist es auch. Ich habe alle Chancen. Und dass verpasste Chancen verpasst wurden, hat vielleicht auch seinen Grund und seinen Sinn. Und vielleicht, am Ende dieses langen Tages, kann ich froh sein über das, was ich heute gemacht habe. Zu was ich mich durch gerungen habe. Über was ich gar nicht nachgedacht habe. Vielleicht, aber auch nur vielleicht, war das ein guter oder richtiger Schritt. Für mich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Verpasste Chancen

  1. Im NLP gibt es die Grundannahme, dass jeder Mensch im Moment der Entscheidung die beste Wahl der zur Verfuegung stehenden Wahlmoeglichkeiten trifft. Umgekehrt braucht dann vergangenen Entscheidungen nicht nachgetrauert werden.

    Gefällt mir

Kommentiere hier...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s