Na, seid ihr auch Versager?

Ich bin einer und ich stehe ganz offen dazu. Weder habe ich es geschafft auf ein Gewicht jenseits der 70 Kg zu kommen, noch kann ich andere großartige und weltbewegende Erfolge für mich verbuchen. Und wisst ihr was? Das finde ich gut!

Jahrelang bin ich Schönheitsidealen hinterher gejagt, ohne sie jemals nur ansatzweise zu erfüllen. Ich habe nicht die weizenblonden samtigen langen Haare der Models, noch einen flachen Bauch oder schöne lange durchtrainierte Beine. Keine glänzenden strahlenden blauen Augen und auch keine perfekte Haut. Es ist ganz schön viel Arbeit, immer zu versuchen so zu sein wie es die Gesellschaft vorgibt: Ich stehe täglich 2 Stunden auf dem Stepper, aber das sieht man mir nicht an. Erzähle ich das jemanden, werde ich belächelt, aber es ist Tatsache: Ich mache 5x die Woche 2 Stunden Ausdauersport und es tut mir verdammt gut. Ab 16 Uhr esse ich keine Kohlehydrate mehr. Seit Monaten keinen Weizen mehr. Kein FastFood, keine Light Getränke, kein Raffinadezucker. Und wisst ihr was? Man sieht es mir nicht an! Ich finde, dass das auch eine Leistung ist.

Heute morgen bin ich aufgewacht und dachte mir, dass ich es nicht mehr schön finde mitzumachen. Mit der Gesellschaft und diesen Idealen. Ich will nicht so sein wie alle anderen und mir ist bewusst geworden, dass ich mich in diesem Hype ganz verloren habe. Und das hat mich traurig gemacht. Ich bin nicht perfekt. Das war ich nie und das hat mir nie was ausgemacht, denn so wie ich war, war ich vollkommen in Ordnung. Anstatt dass ich mich freue, dass ich 40 Kilo abgenommen habe, sehe ich nur das Ziel, welches ich noch nicht erreicht habe. Das was ich geschafft habe, habe ich selbst an mir noch gar nicht gewürdigt. Trotz so vieler Steine, die mir in den Weg gelegt werden, gebe ich nicht auf – auch wenn es mir im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen wegreißt. In all der Negativität, die seit Monaten meinen Weg säumt ist mir nie aufgefallen, dass ich trotz allem immer positiv vorangeschritten bin und Dinge erreicht habe. Dinge, die ich einfach so hingenommen habe, ohne sie wirklich wahrzunehmen.

Wenn ihr mich fragt, bin ich ein total erfolgreicher Versager, der glücklich mit dem ist, was er erreicht hat. Der einiges erreicht hat, auch wenn es nicht die Lebensaufgabe ist, dem Schönheitsideal zu entsprechen. Ich will nicht mehr schön sein, sondern ich sein. Ohne jemandem gefallen zu müssen, ohne meinen Bauch einziehen zu müssen und ohne mich für meinen Bauch oder meinen Hintern zu schämen.

Willkommen im Club der Versager!

Ich bin euer Anführer. Folgt mir unauffällig……

Advertisements

Kommentiere hier...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s