#eTriggsMittwoch: Phase 1 – Woche 1

#eTriggsMittwoch: Phase 1 – Woche 1

Heute morgen habe ich in komisches Foto bei Instagram gepostet. „Was ist das für ein Ding auf ihrer Schulter?“ Wird sich der ein oder andere gefragt haben. Oder „Warum klebt sie sich eine Uhrenbatterie in den Ausschnitt?“

Tja Leute, die Antwort ist viel leichter. Das ist ein eTrigg  und dieser kleine, süße Freund hilft mir dabei, meine Fressgewohnheiten in Essgewohnheiten zu verändern. Er bringt mich mit sanften Impulen wieder auf den richtigen Weg – und wir wissen alle, dass ich in den letzten Monaten über viele Pfade getrampelt bin, aber das keiner nur ansatzweise der richtige war.

Spaß beiseite.

Was ist ein eTrigg und was tut er?

Ein eTrigg ist ein bio-energetischer DNA-Chip und hilft meinem Körper dabei, bioenergetische Störungen aufzulösen und zu beseitigen. Dieser kleine Chip gibt meinem Körper durch meine Haut alle nötigen Informationen, wie Abnehmen funktioniert. Er sagt also, dass ich keinen Heißhunger haben muss, dass ich ausreichend trinken muss und dass ich mich bewegen soll. Denn auch meine Leistungsfähigkeit, meine Lust auf Bewegung und mein Wohlbefinden im Allgemeinen werden stimuliert. Der Chip ist nicht elektrisch – er gibt also keine elektrischen Impulse ab (dennoch sollte er von magnetischen Stromquellen ferngehalten werden) und somit komplett ungefährlich. Sowohl der Chip als auch das mitgelieferte durchsichtige Pflaster sind hautverträglich (da die gleichen Produkte auch in der Medizin eingesetzt werden) und somit auch für Allergiker geeignet.

Wie werden eTriggs verwendet?

Ganz einfach: Der Chip wird mit dem mitgelieferten Pflaster auf die Haut geklebt (beste Stellen dafür vorne oder hinten links die Schulter bzw. links vom Bauchnabel – bei Frauen. Bei Männern auf der rechten Seite). Dann bleiben die Chips den im Beibrief angegeben Zeitraum kleben. Ich bin in der ersten Phase mit meinem Abnehmchips und werde diesen deswegen 2 Wochen tragen – dann gehe ich in die nächste Phase über.

Welche Wirkung wird erwartet?

eTriggs sind je nach Ausführung mit bestimmten bio-energetischen Informationen gefüttert und geben diese nach und nach über die Haut an die Körperzellen weiter.

Selbstverständlich darf man nicht davon ausgehen, dass dieser Chip nun alles tut und man nur noch auf die Abnahme warten muss. Wichtig ist, dass er nur Informationen und Impulse liefert, die den Körper unterstützen. Der Körper reagiert zum Beispiel mit mehr Lust auf Bewegung oder einem verminderten Hungergefühl auf diese Informationen. Man sollte also auf seinen Körper horchen und nicht gegen ihn arbeiten – essen, wenn man gar keinen Hunger hat. Man sollte lernen „nein“ zu sagen. Abnehmen muss man noch selbst – das nimmt dir keiner ab!

Für was und wie lange kann man eTriggs anwenden?

eTriggs werden zur Raucherentwöhnung, gegen Stress, Ängste und Panik oder zum Abnehmen benutzt. Je nach Anwendung gestaltet sich auch die Anwendungsdauer variabel. Mein eTriggs Abenteuer zum Beispiel dauert 9 Wochen.

Und, wie isses?

Ich habe am Montag mit meiner Anwendung begonnen und mir geht es eigentlich sehr gut. Ich habe große Lust rauszugehen und war heute schon den zweiten Tag mit meinem Sohn auf dem Spielplatz. Ich habe das Gefühl, ich muss einfach meine Beine bewegen und habe gar keine Lust nur rumzusitzen. Ich habe auch schon gefühlte 20 Kilo Wäsche weggebügelt. Mir ist auch aufgefallen, dass ich weniger Hunger habe und wie im Beipackzettel beschrieben, achte ich auch sehr genau darauf, ob ich wirklich was essen möchte, oder ob mir nur langweilig ist. Und meistens ist es wirklich Langeweile. Es wird angeraten nach dem Aufstehen und vor und nach jedem Essen ein Glas heißes Wasser zu trinken und wenn ich diesen Rat befolge, komme ich auch auf die Menge an Flüssigkeit, die man normal zu sich nehmen sollte. Ich habe auch ein großes Durstgefühl bekommen, welchem ich natürlich nachgebe.

Tag 3 ist nun zu Ende – meine Phase dauert noch 1.5 Wochen – und mir geht es wirklich gut. Ich habe das Gefühl, dass ich auf einem wirklich guten Weg bin, weil ich durch den Chip immer daran erinnert werde, dass ich so viel geschafft habe und das auch wieder tun kann und nicht aufgeben sollte. Bisher glaube ich, dass ich diesen kleinen Kerl wirklich gebraucht habe und ich freue mich sehr auf die Zeit die noch kommt.

Wenn ihr auch Interesse an eTriggs habt und euch noch weiter informieren wollte, bzw auch einen neuen kleinen Freund möchtet, dann schaut doch mal auf die Homepage von eTriggs.

Ab jetzt findet ihr jeden Mittwoch meinen aktuellen Erfahrungsbericht mit den eTriggs genau an dieser Stelle – für die ganzen 9 Wochen – und ich hoffe, ihr begleitet mich bei diesem Experiment.

 

Eure Ela

Advertisements

Kommentiere hier...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s