# IMDGES – Tag 62 bis 65 – Das Ende

Am 21. Oktober habe ich mit „Ich muss den Gürtel enger schnallen angefangen“. Mein Ziel war es, meine Figur mehr zu definieren, im besten Fall noch etwas abzunehmen und mich besser zu fühlen.
Nun ist diese Aktion vorbei und ich ziehe mein, wenn auch kurzes, Fazit.

Ich habe versucht, mehr auf meine Ernährung zu achten und mehr Bewegung in meinen Alltag einzubauen. Unter anderem durch eine 30 Tages Challenge, die ich zusammen mit meiner Freundin gemacht habe. Für mich und meine Kondition war sie sehr erfolgreich und auch an meinem Körper kann man erkennen, dass sich was getan hat, wenn man auch nicht genau weiß wo. Ich kann nur raten, da ich jetzt in eine Hüftjeans der Konfektionsgröße 40 passe. Alles in allem was dieser Abschnitt für mich sehr erfolgreich. Hier sind die Zahlen:

30 Days Challenge – Endbericht

Die Challenge ist vorbei!
Endlich, denn am Ende war sie sehr anstrengend und hat natürlich mehr Zeit in Anspruch genommen als die paar Übungen zu Beginn im November. Dennoch hat sie mir riesigen Spaß gemacht und freue mich schon, die neue Challenge zu beginnen. Ob ich das aber noch vor Weihnachten mache, weiß ich nicht. Weihnachten ist ja schon in 12 Tagen und es gibt viel zu tun und zu erledigen und da will ich mir nicht auch noch Übungen aufbinden, an die ich mich am Ende eh nicht werde halten können. Zu ambitioniert kann ich einfach nicht sein, da ich weiß, dass mein imaginärer Zeitplan das einfach nicht zulassen würde. Aber genug Zukunftsmusik. Jetzt wird erst mal geschaut, was die letzte Challenge getan oder eben nicht getan hat.

 
Das ist doch ein rundum super Ergebnis!
Am meisten freue ich mich über die verlorenen Zentimeter – auch wenn es an der Hüfte nach meinem Geschmack schon etwas mehr hätte sein dürfen. Aber ich will ja jetzt nicht knauserig werden. Immerhin habe ich es durch die Challenge geschafft, wieder in meine Hüfthosen zu passen (und die sehen auch noch super aus). Ich fühle mich auch viel besser als vorher. Einfach fitter. Mein Bauch ist flacher und schöner geworden und meinen Oberschenkeln sieht man an, dass sie etwas mehr verloren haben. Meinen BMI, auch wenn dieser nicht zählt, konnte ich auch um knapp 1 Punkt verbessern und das nur in 30 Tagen wobei ich sowieso schon so viel verloren habe und es bei mir sehr verlangsamt geht. Die Challenge war für mich und meinen Körper und besonders für mein Selbstbewusstsein und mein Selbstwertgefühl, das Beste was ich tun konnte und ein voller Erfolg.
 
Ich kann eine derartige Challenge nur jedem empfehlen, der fit werden will und sich in der Kondition verbessern möchte. Selbstverständlich auch denjenigen, die einige Zentimeter abnehmen oder ihren Körper definieren wollen.
 
 
Ein kleiner Vorgeschmack auf die nächste Challenge:
 
 
 
Ja lacht nur! Und einige von euch höre ich schon gröhlen „Kniebeugen ist doch nur was für Luschen“. Aber ganz ehrlich Leute, so einfach und locker flockig aus dem Schritt ist das gar nicht. Probiert es mal aus oder macht bei meiner Challenge mit und ihr werdet sehen, dass das ganz schön an die Substanz geht. Ich freue mich schon drauf und ruhe bis dahin meine Knochen und Muskeln weihnachtlich aus.
 
Heute Nachmittag folgt dann noch ein Bericht über die Shoperöffnung von Primark in der Wiener SCS – das dürft ihr nicht verpassen!


# IMDGES – Tag 50

Na, hat der ein oder andere von euch schon ein paar Veränderungen festgestellt?
Jeden Tag wird jetzt was neues dazukommen, bis ich den Blog zum 01.01.2014 in neuem Gewand, neuem Design und teilweise neuem Inhalt starten kann.

Heute war der letzte Tag der Challenge.
Sie ist vorbei. Endlich. Oder leider. Ich bin hin und her gerissen, denn mir hat diese tägliche sportliche Betätigung sehr viel Spaß gemacht und auch meinem Körper gut getan. Ob ich aber diesem Monat noch mit der neuen Challenge beginne ist fraglich. Es ist noch so viel zu tun, dass ich wohl nicht wirklich dazu kommen werden und das finde ich mir selbst und meinen Körper gegenüber ungerecht. Also werde ich wohl zum 01.01.2014 damit beginnen.